Quinoa Chili mit Tofu

 

4kochlöffel.com

Chili geht immer – jedenfalls bei mir. Ich mache es immer gleich in großen Mengen, weil es aufgewärmt nur besser wird. Mit dem Quinoa Chili gibt es endlich die Vegetarische alternative zum klassischen Chili con Carne. Einfache Zubereitung und der wahre Geschmacksgenuss sind die Basis des neuen Chilis.

Ich mag das Rezept, weil ich es einfrieren kann und wenn ich Gäste habe, dann kann es ewig dahin kochen. Und als „Mitternachtsjause“ geht es sowieso 😉

Chili mit Quinoa
Rezept drucken
No ratings yet

Quinoa Chili mit Tofu

Die Zubereitung ist ganz einfach und geht rasch. 
Das Chili kann man auch schon am Vortag vorbereiten, weil es durch mehrmaliges Aufwärmen nur besser wird. 
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Portionen: 4 Personen
Autor: zessin

Zutaten

  • 100 Gramm Quinoa
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stk rote Paprika
  • 1 Stk rote Zwiebel
  • 1-2 Stk Knoblauchzehen
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 1 Dose Mais
  • 1/2 Stk Chilischote
  • 1 Dose rote Bohnen
  • 1-2 TL Ahornsirup
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver, Oregano, Kreuzkümmel
  • 250 g geräucherten Tofu

Anleitungen

  • Quinoa unter fließendem Wasser waschen und für ca. 15 Minuten in der Gemüsebrühe kochen. 
  • Knoblauch, Zwiebel, Paprika und Chilischote klein würfeln und im Olivenöl anschwitzen. Dann das Tomatenmark dazugeben. Das Tomatenmark ein wenig mit rösten.
  • Dann die Dose mit Mais, Bohnen und Tomaten hinzufügen und für ca. 5 Minuten dahinköcheln lassen. 
  • Den Räuchertofu würfeln und zum Chili geben. Ich nehme ganz bewusst einen geräucherten Tofu, weil ich so ein wenig das Speckaroma habe. 
  • Den Quinoa unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Chilipulver, Oregano, Kreuzkümmel und Ahornsirup abschmecken.

Chili – verschiedene Arten, verschiedene Ergebnisse

Vegetarische Chili gibt es viele, wir haben bei dem aktuellen Chili Tofu als Grundbasis genommen. Beim Chili con Carne ist Hackfleisch die Originalzutat, betrachtet man die vegetarische Variante kommt Chili sin Carne zum Tragen. Wir haben es in einem anderen Rezept mit Sojagranulat als Basis zugerichtet. Schaut einfach selbst vorbei und schmeckt den Unterschied.

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung